Entwicklung und Anwendung von Landschaftsstrukturindizes

Hinweise zur Anmeldung | Bemerkung

Die Veranstaltung ist teilnahmebeschränkt. Das Anmeldeverfahren für alle Veranstaltungen findet zu Semesterbeginn statt. Informationen und Fristen werden auf der Homepage der Fakultät, per E-Mail und in der Informations- und Einführungsveranstaltung vor Vorlesungsbeginn bekanntgegeben.

 

Beschreibung

Landschaftsindizes („landscape metrics“, „Landschaftsstrukturmaße“) dienen zur Beschreibung der Zusammensetzung und räumlichen Ordnung einer Landschaft. Sie beschreiben „Größe, Form, Anzahl, Art und Anordnung der Landschaftselemente“. Als Landschaftselement (patch oder landscape element) werden die kleinsten, je nach Betrachtungsebene als weitgehend homogen anzusehen den räumlichen Einzelelemente einer Landschaft bezeichnet. Ziel einer räumlichen Analyse mit solchen Indizes ist es, die Struktur einer Landschaft auf der Basis von flächen-, form-, randlinien-, diversitäts- und topologiebeschreibenden mathematischen Kennzahlen quantitativ zu erfassen, zum Zwecke des Monitorings zu dokumentieren oder als Eingangsparameter für landschaftsökologische Simulationsmodellezur Verfügung zu stellen.

Das Seminar soll die Studierenden befähigen, Landschaftsstrukturmaße theoretisch zu entwickeln, GIS-basiert zu berechnen und in Raum- und Umweltplanung anzuwenden.

 

Leistungsnachweis

M.Sc. Raumplanung (2012): Voraussetzung für den Abschluss ist der Nachweis der erfolgreichen aktiven Mitarbeit nach §19 MPO. Daran werden folgende Anforderungen gestellt: [durch Lehrende zu ergänzen]. Darüber hinaus können als teilnehmenden Studierenden eine Prüfung (Teilleistung) ablegen. Diese wird nach Modulhandbuch erbracht.