Zum Inhalt
Lehrveranstaltungen

Übungen

Modul 11: 3D-GIS in der Raumplanung

25.07.2022 bis 29.07.2022 Veranstaltungsort: GB III, Raum 3.310 (Vorlesung) | GB III, Raum 3.335 (Übung)
© Tobias Küster-Campioni

Beschreibung

Aufgrund der Fortschritte der GIS-Technologie, Computerleistungen und Datenverfügbarkeit wird gegenwärtig in der Umwelt- und Raumplanung verstärkt an der Entwicklung und Anwendung von 3DStadtmodellen sowie 3D-Landschaftsmodellen gearbeitet bzw. dreidimensional entworfen, visualisiert und geplant. Die Lehrveranstaltung vermittelt Kenntnisse über rasterbasierte 3D-GIS-Analysen anhand von 3D-GIS-Daten (z. B. SRTM, ATKIS-DGM, Laserscanning) für Fragestellungen in der Energiewirtschaft, im Umwelt-, Natur- und Landschaftsschutz sowie in der Stadtplanung.

Zunächst werden Konzepte zum Aufbau von Digitalen Geländemodellen (DGM) und Digitalen Oberflächenmodellen (DOM) behandelt. Das Handling und die Arbeit mit wichtigen Geobasisdaten zum Aufbau von 3D-Gebäudemodellen, 3D-Stadtmodellen und 3D-Landschaftsmodellen, wie z. B., Automatisierte Liegenschaftskarten (ALK) (in Bayern Digitale Flurkarte DFK) bzw. das neue Amtliche Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS), Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem (ATKIS) und Laserscanning-Daten werden geschult. Der zweite Schwerpunkt der Lehrveranstaltung liegt in der Vermittlung von Geoverarbeitungsmethoden zur 3D-Analyse und 3D-Visualisierung mithilfe von ArcGIS Pro. Auch der Umgang mit mobilen und stationären Laserscanning-Geräten der Fakultät Raumplanung wird unterrichtet.

Nach der Lehrveranstaltung ist eine benotete Belegaufgabe mit einem Umfang von 30 Stunden zu bearbeiten. Die im Seminar vermittelten Kenntnisse befähigen die Teilnehmer(innen) zur  selbstständigen Durchführung von 3D-GIS-Analysemethoden in der Raumplanung.

Hinweis: Die Veranstaltung ist teilnahmebeschränkt. Das Anmeldeverfahren für alle Veranstaltungen findet zum Ende des vorherigen Semesters statt. Informationen und Fristen werden auf der Homepage der Fakultät und per E-Mail bekanntgegeben.

Leistungsnachweis
Prüfung: Teilleistung (benotet)
Prüfungsform: Studienarbeit
Die Bearbeitung der Teilleistung erfordert die regelmäßige und aktive Mitarbeit der Studierenden. Diese umfasst insbesondere mündliche und schriftliche Diskussionsbeiträge. Nach der Veranstaltung ist eine Belegarbeit von 30 Stunden zu bearbeiten, in der die Studierenden eine Aufgabe selbständig lösen, um gelernte Theorien und Methoden nachhaltiger zu beherrschen.

LSF Ansicht

Mehr Informationen zu allen Lehrveranstaltungen von RIM

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan